Informationen zur Notbetreuung

Rosenheim, 24.06.2020

Informationen zur Notbetreuung

Die Philipp Neri Schule bietet ab dem 15.06.2020 weiterhin eine Notbetreuung an. Informationen zur Notbetreuung finden Sie auf den Seiten des Bayerischen Kultusministeriums.

Grundsätzliche Voraussetzung für die Teilnahme an der Notbetreuung ist, dass die Schülerinnen und Schüler keine Krankheitssymptome aufweisen, keinen Kontakt zu einer infizierten Person haben oder binnen der letzten 14 Tage hatten oder keiner sonstigen Quarantänemaßnahmen unterliegen.

Die Notbetreuung kann in Anspruch genommen werden, wenn

ein Erziehungsberechtigter in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist 

eine Alleinerziehende bzw. ein Alleinerziehender aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit oder aufgrund Teilnahme an Bildungsangeboten an einer Betreuung des Kindes gehindert ist.

Erforderlich ist, dass der Erziehungsberechtigte aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und das Kind nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann

Das entsprechende Formblatt zur Aufnahme in die Notbetreuung finden Sie hier.

Bitte schicken Sie das ausgefüllte Formblatt mit einer Bestätigung ihres Arbeitgebers per e-mail an Info@philipp-neri-schule.de oder per Fax an 08031/40824290

Für Schülerinnen und Schüler, die ab dem 15.06.2020 zur Notbetreuung angemeldet sind, gibt es keine gesonderte Notgruppe mehr. Die Schülerinnen und Schüler besuchen in diesem Fall den jeweiligen Klassenunterricht.
Bitte beachten Sie dabei die geänderten Schulzeiten mit Wiederaufnahme des Schulbetriebs.




Weitere Informationen

zur Übersicht wechseln


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Online-Spenden

Unterstützen Sie wohnungslose Menschen. Spenden Sie jetzt!

Jetzt spenden!