Schließung der Schule und HPT ab 16.März bis zum 19.April 2020 (Aktualisiert 27.03.2020 - 12:00 Uhr)

Rosenheim, 27.03.2020

Aktualisierung - Notfallbetreuung in den Osterferien (27.03.2020 - 12:00 Uhr)

Das Bayerische Kultusministerium hat die Regelung für die Notfallbetreuung von Familien die in systemkritischen Berufen tätig sind auch für den Zeitraum der Osterferien erweitert.
Die Notfallbetreuung wird im Bedarfsfall von der Philipp Neri Schule in der ersten Ferienwoche von Montag bis Donnerstag und in der zweiten Ferienwoche von Dienstag bis Freitag aufrechterhalten. Sonstige Regelungen zur Notfallbetreuung sind unverändert. 

Das entsprechende Formblatt finden Sie hier. Bitte senden Sie das ausgefüllte Formblatt an unsere Faxnummer 08031-40824211 oder per email an info@philipp-neri-schule.de


Aktualisierung - Online und Telefon Beratungsangebote der Caritas Rosenheim (24.03.2020 - 15:00 Uhr)

Eine Übersicht über Online und Telefon-Beratungsangebote der Caritas Rosenheim finden Sie hier.
Bitte beachten Sie hierzu auch die zum Download zur Verfügung stehenden Informationen.

Aktualisierung - Erweiterung der Notfallbetreuung  (22.03.2020 - 16:30 Uhr)

Das Bayerische Kultusministerium hat die Regelung für die Notfallbetreuung von Familien die in systemkritischen Berufen tätig sind erweitert. Ab sofort ist es ausreichend wenn nur ein Elternteil in einem systemkritischen Beruf arbeitet.

Das entsprechende Formblatt finden Sie hier. Bitte senden Sie das ausgefüllte Formblatt an unsere Faxnummer 08031-40824211 oder per email an info@philipp-neri-schule.de

Aktuelle Meldungen des bayerischen Kultusministeriums finden Sie hier

Aktualisierung - Schließung der Schule und HPT (13.03.2020 - 11:00 Uhr)

Aufgrund der aktuellen Entwicklung und Ausbreitung des Corona Virus bleibt auf Anordnung der bayerischen Staatsregierung die Philipp Neri Schule Rosenheim ab Montag, 16. März 2020 bis zum 19.April 2020 geschlossen. Die Heilpädagogische Tagestätte Klara von Assisi bleibt ebenfalls geschlossen. Es wurde ein Betretungsverbot für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Sorgeberechtigte von der bayerischen Staatsregierung ausgesprochen.
 
Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus und des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit, Soziales und Familie.
 

Es gibt eine Notgruppe ausschließlich für Kinder und Jugendliche, wenn Eltern folgende Bedingungen erfüllen:
Alleinerziehende Elternteile oder beide Sorgeberechtigte:
Arbeiten in einem sogenannten systemkritischen Beruf. Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur im Sinn dieser Allgemeinverfügung zählen insbesondere alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Betroffene schicken uns hierzu formlos eine kurze Information ihres Arbeitgebers oder ihrer Dienststelle per Fax 08031/40824290 oder email info@philipp-neri-schule.de.
Die Schülerinnen und Schüler werden dann von der Firma Heidenreich abgeholt – die Buszeiten erfragen Sie bitte in Eigenverantwortung bei der Firma Heidenreich. Die Notgruppe entspricht der regulären Unterrichts- und HPT Zeit.
 
Unter der email info@philipp-neri-schule.de können Eltern und Sorgeberechtige Kontakt zu den jeweiligen Klassenleitungen aufnehmen.
Die email für die HPT lautet:
christine.kienzl@caritasmuenchen.de


Aktualisierung und neue Info (10.03.2020 - 12:00)

Zeigt ein Kind Symptome wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber, Atemprobleme, Durchfall usw. und hatte Kontakt zu einem bestätigten Corona Fall, so ist sofort ein Arzt zu kontaktieren (telefonisch) und dann die Schule zu informieren.Das Kind darf die Schule bis auf weiteres nicht besuchen.
Erziehungsberechtigte sorgen bitte dringend dafür, dass sie für die Schule erreichbar sind!

Informationen zum Corona Virus in leichter Sprache finden Sie auf den Internetseite des Büros für Leichte Sprache.

Informationen vom 7.3. - 15.30 Uhr: Corona Virus (Covid 19) 

Am 06.03.2020 ist Südtirol als Risikogebiet bezüglich des Coronavirus dazugekommen. 

Wer sich in den letzten 14 Tagen in Südtirol bzw. in einem anderen Risikogebiet aufgehalten hat, darf in der kommenden Woche (ab 9.3.) die Philipp Schule nicht besuchen! 

Wer sich in den letzten 14 Tagen in Südtirol bzw. in einem anderen Risikogebiet aufgehalten hat und Symptome einer Erkältungskrankheit aufweist muss unbedingt (telefonisch) mit einem Arzt bzw. Gesundheitsamt Kontakt aufnehmen und darf in der kommenden Woche (ab 9.3.) die Philipp Schule nicht besuchen! 

Bitte melden Sie sich unbedingt ab Montag den 9. 3.2020 telefonisch im Schulbüro der Philipp Neri Schule wenn Sie betroffen sind. 

Eine Übersicht über COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2): Risikogebiete finden Sie auf der Seite des Robert Koch Instituts.


Ursprüngliche Nachricht zum Corona Virus (Covid 19) vom 01.03.2020 


Das Bayerische Kultusministerium hat in Abstimmung mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) auf das nahende Ende der Faschingsferien in Bayern reagiert und Informationen Eltern, Erziehungsberechtige und Schülerinnen und Schüler zusammengestellt.

Schülerinnen und Schüler aller bayerischen Schulen, die sich in den Faschingsferien bzw. innerhalb der letzten 14 Tage in einem Coronavirus-Risikogebiet aufgehalten haben wird dringend geraten, unnötige Kontakte zu vermeiden und der Schule ab Montag, 2. März, zunächst fern- und zuhause zu bleiben.
Wir bitten betreffende Eltern und Erziehungsberechtige die Philipp Neri Schule Schule umgehend darüber in Kenntnis zu setzen wenn Sie sich in einem Coronavirus-Risikogebiet aufgehalten haben oder Kontakt zu einer infizierten Person hatten. In diesem Fall gilt die Nicht-Teilnahme am Unterricht als entschuldigt.

Bitte beachten Sie unbedingt die ständige Aktualisierung und Ausweitung der Risikogebiete durch das RKI.

Eine Übersicht über COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2): Risikogebiete finden Sie auf der Seite des Robert Koch Instituts.

Die Anweisungen des Bayerischen Kultusministeriums finden Sie hier zusammenfasst als Merkblatt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des Bayerischen Kultusministeriums.

Bitte beachten Sie auch die Informationen des Schulamts Rosenheim.

Online Beratungsangebote der Caritas Rosenheim


zur Übersicht wechseln


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Online-Spenden

Unterstützen Sie wohnungslose Menschen. Spenden Sie jetzt!

Jetzt spenden!