Vernissage und Ausstellung Kopfkissenperspektiven

München, 9.11.2018

„Kopfkissenperspektiven – ein Dialog zwischen Wissenschaft und Kunst“
Perspektivwechsel beim Älterwerden und in der Pflege
 
Zur Lesung und Vernissage „Kopfkissenperspektivenein Dialog zwischen Wissenschaft und Kunst“ lud die Caritas München Mitte am Dienstag, 13. November 2018, um 12.00 Uhr, in ihre Räume Bayerstr. 73, ein. Die Autorin Charlotte Uzarewicz und die Künstlerin Margot Krottenthaler eröffneten die Ausstellung und trugen ausgewählte Texte vor.
 
„Menschen leben nicht nur in Räumen, sie sind räumlich. Ausdrücke wie "aus der Haut fahren" oder "sich im Kreis drehen" machen die Räumlichkeit der Gefühle deutlich. Wenn wir krank, alt, verwirrt sind oder dauerhaft zum Liegen kommen, hat das räumliche Konsequenzen: Wir nehmen den uns umgebenden Raum anders wahr und unser eigenes Räumlichsein wird ver-rückt,“ erklärte Charlotte Uzarewicz. Sie ist Ethnologin, Soziologin und Professorin für Pflegewissenschaft an der Katholischen Stiftungshochschule München. In dreizehn „Fragmenten“ hat sie das Raumerleben insbesondere von Pflegebedürftigen in Krankenhäusern und Heimen auf sehr einfühlsame Weise analysiert und in einen spürbaren Sinnzusammenhang gestellt. Die Malerin und Grafikdesignerin Margot Krottenthaler hat diese Themen in ihren Holzschnitten und Monotypien künstlerisch umgesetzt. Sie will dem Betrachter Lust machen, neue, eigene Perspektiven einzunehmen.
 
„Wir freuen uns sehr, die Texte und Bilder der Kopfkissenperspektiven in den Räumen der Caritas München Mitte präsentieren zu können,“ sagte Willibald Strobel-Wintergerst, Leiter der Caritas München Mitte. „Die Mitarbeitenden in der ambulante und stationäre Pflege der Caritas, insbesondere die Hospizdienste aber auch bei den Präventiven Hausbesuchen der Alten- und Servicezentren haben täglich Kontakt mit Menschen, die in ihrem Raumerleben zunehmend durch Bettlägerigkeit eingeschränkt sind. Was können wir beitragen, damit Pflegebedürftige ein Stück ihrer ge-wohnten Eigenständigkeit zurückerhalten?“ Die Ausstellung ist bis März 2019 von montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr in den Räumen der Caritas München Mitte, Bayerstr. 73/2.OG, zu besichtigen.




zur Übersicht wechseln


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Online-Spenden

Unterstützen Sie wohnungslose Menschen. Spenden Sie jetzt!

Jetzt spenden!