Aktuelle Pressemeldungen

Caritas sammelt an den Haustüren

München, 19. Februar 2018

Caritas sammelt für Familien, alte, arme und kranke Menschen.
Foto: Deutscher Caritasverband/KNA

Es ist wieder soweit: Ab Montag, 26. Februar, sind in München und ganz Oberbayern wieder Tausende von Frauen und Männern unterwegs, die um eine Spende für die Caritas der katholischen Kirche bitten. Die Sammlerinnen und Sammler klingeln an den Haustüren oder werfen Spendenaufrufe in die Briefkästen. Mancherorts sind auch noch Ehrenamtliche mit Caritas-Sammelbüchsen auf den Straßen unterwegs.


Caritas sucht ehrenamtliche Hospizbegleiter

München, 19. Februar 2018.

Wir suchen ehrenamtliche Hospizbegleiter.
Foto: Halfpoint - fotolia.com

Die Caritas-Hospiz- und Palliativdienste im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in München-Nymphenburg, Romanstraße 93, laden am Mittwoch, 21. Februar, um 18 Uhr, Konferenzspange Raum 1, zu einem Informationsabend ein. Die Veranstaltung ist für Menschen gedacht, die sich über die Möglichkeiten einer ehrenamtlichen Begleitung von Schwerkranken in ihrer letzten Lebensphase informieren möchten.


Stabwechsel bei Caritas Diensten im Landkreis München

München, 16. Februar 2018.

Matthias Hilzensauer
Caritas München

Matthias Hilzensauer wird neuer Kreisgeschäftsführer. Der Sozialmanager tritt am 5. März 2018 als Kreisgeschäftsführer der Caritas Dienste im Landkreis München die Nachfolge von Gabriele Stark-Angermeier an. Hilzensauer arbeitet seit 28 Jahren beim Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V.. Angefangen hat er als Berater beim Sozialpsychiatrischen Dienst (SpDi) in München Laim. Die vergangenen anderthalb Jahre war Hilzensauer stellvertretender Geschäftsführer im Caritas Institut für Bildung und Entwicklung in München.


Caritas Traunstein an einem Ort

München, 7. Februar 2018.

Kardinal Marx bei der Altarweihe in Traunstein.
Foto: Effner/Caritas München.

Der Umzug ist beendet und ab jetzt befinden sich das Caritas-Altenheim St. Irmengard und das Caritas-Zentrum Traunstein mit seinen sozialen Diensten unter einem Dach im Neubau an der Herzog-Wilhelm-Straße 20 in Traunstein. 130 Mitarbeitende des Caritas-Zentrums haben die neuen Räume bezogen. Auch rund 150 Ehrenamtliche finden hier eine kompetente Anlaufstelle. Das neue Altenheim St. Irmengard bietet auf nahezu 6.000 Quadratmetern Wohnraum für 90 Seniorinnen und Senioren.


Erste Frau im Vorstand des Diözesan-Caritasverbands

München, 5. Februar 2018

Macht ab 1. März unseren Vorstand komplett: Gabriele Stark-Angermeier.
Foto: Caritas München

Als erste Frau im Vorstand des Caritasverbandes der Erzdiözese München und Freising e.V. komplettiert Gabriele Stark-Angermeier das dreiköpfige Gremium. Die 56-jährige Diplom-Sozialpädagogin wird zum 1. März 2018 als Mitglied des Vorstands das Ressort II „Altenhilfe, Soziale Dienste und Personal“ übernehmen. Sie tritt die Nachfolge von Herrn Georg Falterbaum an, der seit 1. Februar 2018 neuer Caritasdirektor ist.


Neues Caritas-Kinderhaus Sternenhimmel

München/Fürstenfeldbruck, 1. Februar 2018.

Fröhliches Miteinander im neuen Caritas-Kinderhaus Sternenhimmel.
Foto: Fotolia

Die Caritas in Fürstenfeldbruck freut sich über ihr neues "integratives Kinderhaus Sternenhimmel" im Brucker Westen. Neu sind der Name und die Zusammenlegung von zwei Kindertagesstätten mit jahrzehntealter Tradition. Der Standort ist gleich geblieben. Derzeit sind im Kinderhaus 54 Kinder mit und ohne Förderbedarf untergebracht.


Sprecherrolle für Münchner Wohlfahrtspflege wechselt

München, 17. Januar 2018

Norbert J. Huber (li), OB Dieter Reiter und Günther Bauer (re) bei der Stabübergabe
Michael Nagy/Presseamt München

Caritas-Geschäftsführer Norbert J. Huber hat am Dienstag, 16. Januar, im Beisein von Oberbürgermeister Dieter Reiter im Münchner Rathaus den Stab für die Federführung der Arbeitsgemeinschaft der Münchner Wohlfahrtspflege Günther Bauer, Vorstand der Inneren Mission München, übergeben. Huber würdigte zum Abschluss seiner Amtszeit als ARGE-Sprecher die Kooperation von öffentlicher und freier Wohlfahrtspflege. „In den letzten drei Jahren hat es einen so intensiven Austausch mit der Stadtspitze gegeben wie die letzten zwanzig Jahre nicht“, lobte Huber die enge Zusammenarbeit mit OB Reiter.



Zum Pressearchiv


Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen