Sozialcourage-Medienpreis 2018

Preisverleihung 2018

Bernhard Remmers, journalistischer Leiter des ifp, die Preisträger Robert Grantner und Laura Goudkamp und Diözesan-Caritasdirektor Georg Falterbaum.
Robert Grantner (2. v. l.) und Laura Goudkamp (2. v. r.) bei der Preisverleihung, umrahmt von ifp-Direktor Bernhard Remmers und Diözesan-Caritasdirektor Georg Falterbaum.
Foto: Caritas München

Wir, vom Diözesan-Caritasverband, haben zum vierten Mal den „Münchner Sozialcourage-Medienpreis“ verliehen. Beim Medienempfang am 19. Juni in München wurden die Auszeichnungen von zwei Vorständen des Caritasverbands, Caritasdirektor Georg Falterbaum und Thomas Schwarz übergeben. Aus den Bereichen Print, Fernsehen, Radio und Online gingen 36 Beiträge ein. Das sind die Gewinner:

Erster Preis und mit 2000 Euro dotiert: Das Hauptautoren-Duo und Ehepaar Julia und Robert Grantner, und die damaligen Volontäre des Bayerischen Fernsehens Anna Ellmann, Laura Goudkamp, Robert Köhler und Julia Schweinberger, erhielten für den Filmbeitrag BR Dok Thema vom 19. Juli 2017 „Mobben, bis einer durchdreht“. Meinung der Jury: Ein professionell recherchierter Filmbeitrag über den erschütternden Amoklauf im Münchner Olympia-Einkaufszentrum, der das Thema Mobbing von allen Seiten beleuchtet und die möglichen Auswirkungen auf unsere Gesellschaft deutlich aufzeigt.


Zweiter Preis und mit 1000 Euro dotiert: Eva Riedmann und Michael Bartlewski von der Redaktion PULS/BR freuten sich über den zweiten Preis für ihre Miniserien-Doku von Juli 2017 auf YouTube „Die Frage - Wie komme ich mit dem Tod klar?“. Meinung der Jury: Ein moderner Medienbeitrag, der offen, mutig und jugendgerecht das Thema Sterben erschließt und über moderne Kanäle auf Augenhöhe weiterdiskutiert.

Dritter Preis und mit 500 Euro dotiert: Susanne Holzapfel, Chefin vom Dienst und Redakteurin der Münchner Kirchenzeitung wurde für ihre beeindruckende Reportage vom Januar 2018 über einen Münchner Krisenhelfer ausgezeichnet. Meinung der Jury: Eine Reportage, die mit viel Feingefühl und sprachlicher Eindringlichkeit die verantwortungsvollen Aufgaben eines Ehrenamtlichen beim Kriseninterventionsteam München schildert.


Ausschreibung

Die Preisträger des Münchner Sozialcourage-Medienpreises 2017 mit Caritasdirektor Prälat Hans Lindenberger.
Die Preisträger 2017 mit dem damaligen Caritasdirektor (ganz rechts).

Der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising vergibt 2018 zum vierten Mal den „Münchner Sozialcourage Medienpreis“. Der Preis soll dazu beitragen, Journalistinnen und Journalisten zu qualitäts- und wertorientiertem Journalismus über soziale Themen zu motivieren.

Ausgezeichnet werden Journalistinnen oder Journalisten für Beiträge aus dem Print-, Hörfunk-, Fernseh- oder Onlinebereich, die in hervorragender Weise soziales Handeln dargestellt haben oder durch die Berichterstattung auf besondere Notsituationen aufmerksam gemacht haben. Die Beiträge sollen zum Verständnis für Menschen am Rande der Gesellschaft beitragen, das soziale Verantwortungsbewusstsein stärken und den
Zusammenhalt in der Gesellschaft stärken.

Es gibt einen ersten Preis in Höhe von 2.000 Euro, einen zweiten Preis in Höhe von 1.000 Euro und einen dritten Preis in Höhe von 500 Euro. Die Preise werden beim Medienempfang des Caritasverbands am Dienstag,
19. Juni 2018, 17 Uhr, in München
vergeben.


Teilnahmebedingungen

► Der Beitrag ist ein journalistischer, deutschsprachiger Beitrag aus Fernsehen, Hörfunk, Printmedien oder Internet.

► Der Beitrag bezieht sich auf das soziale Leben in München und Oberbayern und wurde zwischen dem 16. April 2017 und dem 9. März 2018 in einem journalistischen Medium in München oder Oberbayern oder mit bundesweiter Verbreitung veröffentlicht oder ausgestrahlt.

► Die Bewerbung kann von der/dem Verfasser/in oder Autor/in selbst eingereicht werden oder von anderen Personen vorgeschlagen werden. Bei elektronischen Medien ist der Bewerbung eine CD, DVD oder Link, bei Printversionen eine Kopie des Originalabdrucks beizufügen.

► Die Bewerbung ist zu richten an
Pressestelle Diözesan-Caritasverband München und Freising
Antonie Mousavi
Hirtenstraße 4
80335 München

E-Mail: pressestelle@caritasmuenchen.de

► Einsendeschluss war der 14. März 2018.




Archiv

Sozialcourage-Medienpreis 2017: Preisverleihung



Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen