Die Zeitschrift Sozialcourage

Die Zeitschrift "Sozialcourage" ist für Caritas-Mitglieder, Freunde, Förderer, Spender/innen, Sammler/innen, Kooperationspartner/innen und alle, die an sozialen Fragestellungen und Caritas-Themen interessiert sind.

Sozialcourage erscheint viermal im Jahr
Das unterhaltsame und informative Magazin erscheint vier Mal im Jahr und wird vom Deutschen Caritasverband in Freiburg herausgegeben. Regionale Caritasverbände aus dem ganzen Bundesgebiet berichten darin über soziale Brennpunktthemen, ihre soziale Arbeit, ehrenamtliches Engagement oder sozialpolitische Entwicklungen.

Infos aus München und Oberbayern
Der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising hat innerhalb der Sozialcourage eigene Seiten mit Reportagen, Portraits und Kurzberichten aus seinen Einrichtungen und Projekten für Familien, Kinder und Jugendliche, Flüchtlinge oder alte, kranke und behinderte Menschen. Außerdem präsentieren die Landkreise Freising, Erding, Rosenheim, Miesbach, Garmisch, Ebersberg, Dachau und Pfaffenhofen in ihren individuellen Beilagen, was bei ihnen vor Ort in den Caritas-Zentren angeboten wird. 


Unverzichtbare Helfer: Mehr als 2000 engagierte Menschen im Bundesfreiwilligendienst der Caritas

Sozialcourage 01/2021 - Frühling

Im Einsatz für die Caritas: Jana Heim, Josefine Walter und Johanna Uhrich (v.l.).
Foto: Caritas München-Freising

„Es ist einfach toll, Menschen zu helfen“, schwärmt Jana Heim von ihrer neuen Aufgabe im Treffpunkt 50+. Die 19-Jährige aus Markt Indersdorf absolviert elf Monate im Bundesfreiwilligendienst (BFD) bei der Caritas Dachau und engagiert sich bewusst für die ältere Generation. Sie organisiert Wanderungen oder Radtouren, hilft im Erzählcafé oder bei Sport- und Sprachkursen, gestaltet das Programm mit.


Ein Herz für die Liebe und das Leben: Schauspielerin Katherina Jacob hilft, wo sie kann

Sozialcourage 01/2021 - Frühling

Katherina Jacob mit Marlies Brunner und Yvonne Möller von der Caritas (v.links).
Foto: Müller-Ranetsberger/Caritas München

Sie pendelt zwischen ihrer Wahlheimat Kanada und ihrer alten Heimat Deutschland am Starnberger See. Gerade ist Schauspielerin Katherina Jacob wieder in München und hilft ihrer Freundin Marlies Brunner spontan in der Korbinian-Küche der Caritas. Die patente 62-Jährige spricht völlig unbefangen mit den Frauen und Männern, die sich in dem Imbiss-Wagen in der Münchner City eine warme Mahlzeit abholen. Dick eingepackt, denn es ist bitterkalt an diesem Nachmittag, geht sie mit Tabletts herum, bietet heiße Getränke an und hört geduldig zu.


„Alle Vögel sind schon da“: Tierprojekt bringt viel Freude ins Altenheim

Sozialcourage 01/2021 - Frühling

Die vier Wellensittiche im Caritas-Altenheim Maria Eich in Krailing.
Foto: Kiderle/Caritas München

Batzi, Butzi, Hansi und Frieda pfeifen fröhlich vor sich hin. Die vier Wellensittiche leben im Caritas-Altenheim Maria Eich in Krailling. Ihre Voliere steht im Durchgang zum Speisesaal. Zur Freude des Bewohners Kaspar Führmann: „Es ist immer eine schöne Sache, sich mit Tieren abzugeben.“ Daher führt sein Weg oft zu den gefiederten Freunden.