Die Zeitschrift Sozialcourage

Die Zeitschrift "Sozialcourage" ist für Caritas-Mitglieder, Freunde, Förderer, Spender/innen, Sammler/innen, Kooperationspartner/innen und alle, die an sozialen Fragestellungen und Caritas-Themen interessiert sind.

Sozialcourage erscheint viermal im Jahr
Das unterhaltsame und informative Magazin erscheint vier Mal im Jahr und wird vom Deutschen Caritasverband in Freiburg herausgegeben. Regionale Caritasverbände aus dem ganzen Bundesgebiet berichten darin über soziale Brennpunktthemen, ihre soziale Arbeit, ehrenamtliches Engagement oder sozialpolitische Entwicklungen.

Infos aus München und Oberbayern
Der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising hat innerhalb der Sozialcourage eigene Seiten mit Reportagen, Portraits und Kurzberichten aus seinen Einrichtungen und Projekten für Familien, Kinder und Jugendliche, Flüchtlinge oder alte, kranke und behinderte Menschen. Außerdem präsentieren die Landkreise Freising, Erding, Rosenheim, Miesbach, Garmisch, Ebersberg, Dachau und Pfaffenhofen in ihren individuellen Beilagen, was bei ihnen vor Ort in den Caritas-Zentren angeboten wird. 


Roadshow zur Caritas-Jahreskampagne

„Jeder Mensch braucht ein Zuhause“

Nahmen auf dem Sofa Platz: Caritasdirektor G. Falterbaum und Münchens Bürgermeisterin C. Strobl.
Foto: Caritas München / Marx

Was machen eine Badewanne und ein Lkw mit Caritas-Logo in der Fußgängerzone vor der Kirche St. Michael? Ein heißer Sommertag im Juli. Aus der Menge vorbeieilender Menschen, Münchner wie Touristen, wagen sich einige Neugierige an den Caritas-Stand ...


Eine alte Dame und ihr großes Geschenk

Dankbarkeit

Die 90-jährige Stifterin Anna Stadler.
Foto: Caritas München / Ruf

Es war ein sonniger Herbsttag. Die beiden Caritas-Mitarbeiter fanden unter der angegebenen Adresse ein hübsches kleines Haus inmitten eines gepflegten Gartens. Rosenbüsche mit den letzten Blüten des vergangenen Sommers säumten den Weg zur Haustür. Eine zierliche alte Dame mit weißem Lockenkopf und klaren, strahlenden Augen öffnete. „Gut, dass Sie da sind!“, sagte Anna Stadler herzlich. Kurz zuvor hatte sie um den Hausbesuch gebeten.


Sozialbetrieb etabliert sich

Weißer Rabe feiert 30-jähriges Jubiläum

Caritasvorstand Thomas Schwarz mit Bürgermeisterin Christine Strobl und Othmar Jarmer (Weißer Rabe).
Foto: Weißer Rabe

Es regnet in Strömen an diesem Freitag Anfang Juli, der Hof des Gebrauchtwarenhauses des Sozialbetriebs „Weißer Rabe“ steht förmlich unter Wasser. Und trotzdem ließen es sich die vielen Gäste nicht nehmen, dem „Weißen Raben“ zum 30. Geburtstag zu gratulieren.