Aktuelle Informationen zum Corona-Virus aus den Wendelstein Werkstätten

Corona Virus 460x171

Auf dieser Seite finden Sie regelmäßig Informationen zur aktuellen Situation in den Wendelstein Werkstätten.

Wir bieten die meisten Informationen in Leichter Sprache an:

Damit möglichst viele Menschen die Informationen lesen und verstehen können.

Bei Fragen können Sie uns gerne anrufen:

Telefon klein png


Raubling:
Alexander Saurer: 08035-90999-152; Elisabeth Hellstern: 08035-90999-151

Hochgernstraße/ Grubholzerstraße:
Petra Gelleri: 08035-90999-164; Claudia Wirth: 08035-90999-165

Aicherpark/Kompass:
Peter Reif: 08035-90999-168; Sabine Rowell: 08035-90999-169

Berufsbildungsbereich:
Gabi Kotthoff: 08035-90999-141; Anita Grimm: 08035-90999-161

Prisma:
Anita Grimm: 08035-90999-161

Förderstätte:
Kathrin Eich: 08035-90999-156; Nina Mayr: 08035-90999-157


Informationen zur Schutzimpfung gegen Covid-19

Schon bald werden mobile Impfteams des Malteser Hilfsdienst die verschiedenen Standorte der Wendelstein Werkstätten anfahren, um dort Schutzimpfungen gegen Covid-19 durchzuführen.

Für diese Impfung können sich alle Beschäftigten anmelden, die selbständig, bei Angehörigen oder in einer ambulant betreuten Wohnform leben.
Beschäftigte von stationären Wohneinrichtungen werden nicht in den Wendelstein Werkstätten geimpft, da deren Impfungen über die Wohnheime organisiert werden.
Beschäftigte auf Einzel-Außen-Arbeitsplätzen werden gesondert informiert.

Grundsätzlich ist die Schutzimpfung gegen Corvid-19 freiwillig, es besteht kein Impfzwang. Auch Beschäftigte, die sich gegen eine Impfung entscheiden, können die Wendelstein Werkstätten weiterhin besuchen.

Die Impfungen werden in den Räumlichkeiten der Wendelstein Werkstätten durchgeführt. So wollen wir den Beschäftigten ermöglichen, sich zeitnah und barrierefrei impfen zu lassen. Die Impfungen werden von mobilen Impfteams des Gesundheitsamtes durchgeführt, wir stellen hierfür nur die Räumlichkeiten zur Verfügung.
Wir können Ihnen daher keine medizinischen Fragen zur Schutzimpfung gegen Covid-19 beantworten!
Bei organisatorischen Fragen können Sie sich jedoch gerne an den Sozialdienst an den jeweiligen Standorten wenden.

Die Formulare zur Anmeldung für die Schutzimpfung sind auszufüllen von:

gesetzlichen Betreuern, wenn der Aufgabenkreis die Gesundheitsvorsorge betrifft
oder
den Beschäftigten selbst, wenn keine gesetzliche Betreuung im Bereich Gesundheitsfürsorge vorliegt.

Bitte beachten Sie: Impfen ist eine ärztliche Maßnahme - Maßgeblich für die Entscheidung des gesetzlichen Betreuers ist daher allein der Wille bzw. der mutmaßliche Wille der betreuten Person.

Falls sie der Schutzimpfung gegen Covid-19 nicht zustimmen, also keine Impfung möchten:
Dann brauchen Sie uns die Unterlagen nicht ausfüllen und zurückschicken.

Falls Sie die Schutzimpfung gegen Covid-19 bereits erhalten haben oder sich privat für die Schutzimpfung angemeldet haben, dann informieren Sie bitte den zuständigen Sozialdienst am jeweiligen Standort.

Hilfestellung zur Anmeldung für die Schutzimpfung gegen Covid-19 in den Wendelstein Werkstätten:


1. Aufklärungsmerkblatt (rosa Papier)
Bitte füllen Sie das Aufklärungsmerkblatt vollständig aus und unterschreiben Sie dieses an der Markierung.Das Feld „Unterschrift Arzt/Ärztin“ wird am Impftag vom Impfarzt ausgefüllt.

2. Impfbogen (blaues Papier)
Bitte füllen Sie den Impfbogen vollständig aus und unterschreiben Sie diesen an der Markierung. Das Feld „Unterschrift Arzt/Ärztin“ wird am Impftag vom Impfarzt ausgefüllt.

3. Einwilligung des Betreuers/der Betreuerin (gelbes Papier)
Diese Einwilligung ist nur vom gesetzlichen Betreuer auszufüllen. Wenn sie keinen gesetzlichen Betreuer haben, muss diese Einwilligung nicht ausgefüllt werden!

Bitte füllen Sie als gesetzlicher Betreuer die Einwilligung in die Schutzimpfung vollständig aus und unterschreiben Sie diese an der Markierung.

Auf dieser Einwilligung des Betreuers muss eine telefonische Erreichbarkeit des gesetzlichen Betreuers am Tag der Impfung angegeben werden. Aktuell wissen wir noch nicht, wann die Impfungen an den Standorten stattfinden werden. Der Termin wird uns voraussichtlich erst sehr kurzfristig mitgeteilt.

Aus organisatorischen Gründen empfehlen wir Ihnen, das Aufklärungsgespräch im Vorfeld der Impfung telefonisch oder persönlich beim Hausarzt des/der Beschäftigten zu führen.
Falls sie sich für diese Option entscheiden, kreuzen Sie dies bitte in der Einwilligungserklärung an. Sie können in der Einwilligungserklärung auch ankreuzen, dass sie auf ein Aufklärungsgespräch verzichten.

Falls Sie ankreuzen, dass Sie eine telefonische Aufklärung durch den Impfarzt wünschen, kann diese Aufklärung nur direkt am Tag der Impfung stattfinden. Dies setzt Ihre telefonische Erreichbarkeit am Tag der Impfung voraus, ansonsten kann die Impfung nicht stattfinden.

4. Bitte beachten Sie auch die Datenschutzinformationen zur Digitalen Impfverwaltung

Download Datenschutzinformationen Impfung

Diese Datenschutzinformationen sind lediglich zur Kenntnisnahme, sie müssen nicht ausgedruckt oder unterschrieben werden.

5. Bitte denken Sie am Tag der Impfung an den Impfausweis.
Sollten Sie keinen Impfausweis haben, dann wird ihnen eine Ersatzbescheinigung über die Impfung ausgestellt.


Bitte schicken Sie bis Freitag, den 12. Februar, folgende Unterlagen vollständig ausgefüllt und unterschrieben auf dem Postweg an uns zurück:

  • Aufklärungsmerkblatt (rosa Papier)
  • Impfbogen (blaues Papier)
  • Einwilligung des Betreuers/der Betreuerin (gelbes Papier)
    Nur von gesetzlichen Betreuern zu schicken
Postadresse:
Caritas Wendelstein Werkstätten
Mühlenstraße 7
83064 Raubling

Rückmeldungen, die nach diesem Termin bei uns eingehen, können bei der Vergabe von Impfterminen in den Wendelstein Werkstätten nicht berücksichtigt werden.

Selbstverständlich steht es Ihnen frei, die Schutzimpfung gegen Covid-19 nicht in den Wendelstein Werkstätten durchführen zu lassen, sondern sich selbständig für eine Impfung im zuständigen Impfzentrum anzumelden.

Download Aufklärungsmerkblatt
Download Impfbogen
Download Einwilligung der Betreuerin/des Betreuers

Konzept zur Pandemieplanung Caritas Wendelstein Werkstätten

Download Pandemieplanung CWW:

Konzept Pandemieplanung Corona


Logo Leichte Sprache


Allgemeine Informationen zum Corona Virus in Leichter Sprache

Logo Leichte Sprache


Aktuelle Informationen aus den Caritas Wendelstein Werkstätten in Leichter Sprache

Logo BBB weiss


Berufs - Bildungs - Bereich BBB