Kosten

Die Angebote des Zentrums für Ambulante Hospiz- und PalliativVersorgung der Caritas-Dienste im Landkreis München finanzieren sich aus unterschiedlichen Quellen. Für die betroffenen Menschen und ihre Angehörigen entstehen für die Beratung und Begleitung keine Kosten.

Die Spezialisierte Ambulante Palliaitivversorgung wird in der Regel von den Krankenkasse bezahlt, die Arbeit des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes wird zu einem kleinen Teil von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst und lebt wie die Angebote für Trauernde und die Beratungsangebote zur Patientenverfügung, zu ethischen Entscheidungen bei lebensverlängernden Maßnahmen von Spenden.

Spenden ermöglichen uns, ergänzende, von den Kassen nicht bezahlte Therapien wie Atemtherapie, zu finanzieren oder die Angehörigen zu entlasten (zum Beispiel Sitz- oder Nachtwachen).

Spendenkonto:

    Bank für Sozialwirtschaft
    IBAN: DE46 7002 0500 8850 0004 20
    BIC: BFSWDE33MUE
    Verwendungszweck: 41 83 86 (bitte immer mit angeben)
 

Gefördert werden wir von:

"Behütet Leben und Sterben"
Freundes- und Förderkreis des Zentrums für Ambulante Hospiz- und PalliativVersorgung e.V.
Paula-Kubitschek-Vogel-Stiftung

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege



Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Terminübersicht
Einen Monat früher
Januar 2020
Einen Monat später
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1. Januar 2. Januar 3. Januar 4. 5. Januar
6. Januar 7. Januar 8. 9. 10. Januar 11. Januar 12. Januar
13. Januar 14. 15. Januar 16. Januar 17. Januar 18. Januar 19. Januar
20. Januar 21. Januar 22. 23. Januar 24. Januar 25. 26. Januar
27. Januar 28. 29. 30. Januar 31. Januar