Sterbebegleitung und Palliativberatung

Menschen auf ihrem Weg in den Tod und ihre Angehörigen wollen mit ihren Fragen nicht alleine gelassen werden. Sie wollen wissen, was Hospiz- und Palliativbegleitung ist und ob es sich um ein Angebot handelt, das in der individuellen Situation greift.  

Wie lässt sich die Begleitung zu Hause bewältigen? Wer kann dabei helfen? Und was geschieht, wenn es zu Hause nicht mehr geht? Fragen der Würde in der letzten Lebenszeit sind in erster Linie Fragen einer würdigen Begleitung.  

Im Mittelpunkt der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) und der Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienste stehen die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Patienten sowie die Belange der Angehörigen. Damit verbunden ist eine kompetente Beratung, eine gute Versorgung und eine möglichst große Linderung der mit dem Sterben verbundenen Leiden bzw. Schmerzen, die verschiedene Dimensionen haben können: körperliche, psychische, soziale oder spirituelle Schmerzen.
Auch in unseren Altenheimen haben wir hohe fachliche Standards in der Begleitung von schwerstkranken und sterbenden Menschen. Unsere Mitarbeiter/innen bringen ihr umfangreiches Fachwissen, ihre Menschlichkeit und ihre liebevolle Fürsorge in christlicher Haltung ein, um unsere Bewohnerinnen und Bewohner im Leben und im Sterben gut zu begleiten.
Standorte gefunden: 28