Caritas-Adventskalender 2017 – da steckt mehr dahinter

Roter Adventskalender mit Sternen.
Jeden Tag öffnet sich ein Türchen unseres Caritas-Adventskalenders.
Foto: Mahony - shutterstock.com

Helfen schmeckt besser als jede Süßigkeit - hinter jedem Türchen unseres Caritas-Adventskalenders steckt ein Hilfsprojekt, das Sie mit Ihrer Spende unterstützen können: Gemeinsam helfen wir Familien, Kindern, Alleinerziehenden, Armen, Kranken, Ehrenamtlichen und vielen weiteren Menschen in Not. Herzlichen Dank dafür!

Hier geht's zum Caritas-Adventskalender - gleich reinklicken!

Aktuelles

Wechsel in der Leitung der Caritas-Pressestelle

München, 15. Dezember 2017.

Bettina Bäumlisberger wird neue Caritas-Pressestellenleiterin.
Foto: Finger

In der Leitung der Pressestelle des Diözesan-Caritasverbands München und Freising steht ein Wechsel bevor. Zum 1. Januar 2018 wird die bisherige Pressesprecherin und Leiterin der Pressestelle, Adelheid Utters-Adam (65), in den Ruhestand gehen. Ihre Nachfolge tritt die Journalistin Bettina Bäumlisberger (57) an.


Neues Zentrum Asyl und Migration der Caritas

Fürstenfeldbruck, 14. Dezember 2017.

Monika Grzesik, Thomas Karmasin und Birgit Weiß bei der Eröffnung der Brucker Caritas-Anlaufstelle.
Foto: Caritas München

Die Caritas im Landkreis Fürstenfeldbruck führt ihre professionellen Hilfen für Geflüchtete und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Bereich Asyl und Migration zusammen. Ab 1. Februar 2018 wird in einem „Zentrum für Asyl und Migration“ die Asylsozialberatung, die Migrationsberatung für Erwachsene und die Ehrenamtskoordination unter einem Dach gebündelt. Für das neue Zentrum ist es der Caritas gelungen, eigene Räume in der Hauptstraße 1 in Fürstenfeldbruck anzumieten.


Caritas fordert dezentrale Unterbringung für alle Asylsuchenden

München, 11. Dezember 2017.

Fordert eine Änderung der Rahmenbedingungen, Diözesan-Caritasdirektor Prälat Hans Lindenberger.
Foto: Caritas München

„Die Vorauswahl von Geflüchteten nach guter und geringer Bleibeperspektive wird der Situation der Menschen nicht gerecht,“ sagte Caritasdirektor Prälat Hans Lindenberger am Montag, 11. Dezember, in München. Im Hinblick auf das Transitzentrum Manching/Ingolstadt forderte er ein einheitliches Asylverfahren und eine einheitliche Weise der Unterbringung für alle Asylsuchenden. Es müsse auch für alle Geflüchteten genügend Zeit für die Vorbereitung der Anhörung und die Möglichkeit einer unabhängigen Verfahrensberatung geben.


Kirchenasyl – eine Nothilfe nach alter Tradition

München, 8. Dezember 2017.

Diözesan-Caritasdirektor Prälat Hans Lindenberger auf der Veranstaltung der Akademie der Nationen.
Foto: Caritas München

„Auch wenn uns der Wind scharf ins Gesicht bläst und sich manche Politiker darüber ärgern – Kirchenasyl ist eine notwendige akute Nothilfe.“ Wer im Sinne der Menschenrechte handele und eine unmittelbar drohende und schwerwiegende Gefahr abwende, setze geltendes Recht gerade nicht außer Kraft, bekräftigte Caritasdirektor Prälat Hans Lindenberger am Donnerstagabend in München auf einer Veranstaltung der Akademie der Nationen mit dem Titel „Kirchenasyl heute – Kirche im Spannungsfeld zwischen Menschlichkeit und Politik“.


Tage der offenen Tür an den Caritas Don Bosco Schulen

München / 10. November 2017

Berufsorientierung in den Don Bosco Schulen

Wie ist die Erzieherausbildung aufgebaut? Welche Zugangsvoraussetzungen gibt es für die Ausbildung zur Kinderpflegerin? Wo können Absolventen/innen beruflich einsteigen? Um diese und ähnliche Fragen geht es an den Tagen der offenen Tür an den Caritas Don Bosco Schulen. Schüler/innen und Absolventen/innen von Mittel-, Realschulen und Gymnasien sowie weitere Bildungsinteressierte sind herzlich eingeladen an den gemeinsamen Schulstandort in München-Haidhausen, Auerfeldstraße 19.




Zu den Pressemeldungen



Suche nach Angeboten
und Dienstleistungen
Online-Spenden

Unterstützen Sie die Aktion Adventsengel! Damit Weihnachten für alle ein frohes Fest wird.

Jetzt spenden!